Außergerichtlicher Forderungseinzug

Rasch und kostengünstig

Gebühren und Kosten entnehmen Sie aus unseren aktuellen AGB

Wir versuchen durch diplomatisches Vorgehen: den Schuldner als Ihren Kunden zu halten, wenn Sie dies auch wünschen. Wir versuchen einen direkten und persönlichen Schuldnerkontakt herzustellen: die Versendung von Mahnschreiben ist meistens nicht zielführend.

Direktzahlung (Schuldner an Auftraggeber)

Direktzahlung nach Eingang sofort telefonisch und schriftlich (eMail) mitteilen.
Sollte sich der Schuldner persönlich mit Ihnen in Verbindung setzen und Zahlung anbieten, ist mit uns unbedingt Verbindung aufzunehmen (aktueller Saldo, Bearbeitungstand, Gerichts- und Anwaltskosten) Liegt uns bereits ein Anerkenntnis des Schuldners vor, gilt ausnahmslos jeder Eingang, auch beim Auftraggeber, grundsätzlich zuerst auf die Inkassokosten, dann auf die Zinsen und zum Schluss auf die Hauptforderung.

Gerichtliche Betreibung

Ist eine Klagseinbringung über Ihren Anwalt aufgrund unserer Ermittlungen nicht zu empfehlen, erhalten Sie einen entsprechenden Sachstandsbericht.